Gemeinschaftsschule des Landkreises Saarlouis

HomeEntlassung im Krankheitsfall

Entlassung im Krankheitsfall

Für den Fall, dass Schülerinnen oder Schüler während der Unterrichtszeit über Übelkeit oder andere Unpässlichkeiten klagen und darum bitten, nach Hause entlassen zu werden, gilt folgende Verfahrensweise:

1. Der Schüler wird nach Einschätzung der unterrichtenden Lehrkraft allein oder in Begleitung zum Sekretariat geschickt.

2. Der Schüler ruft zu Hause an (Alternativ kann eine Telefonnummer hinterlegt werden, z.B. der Arbeitsstelle der Eltern, Verwandte). Eltern, Erziehungsberechtigte oder andere autorisierte Personen werden gebeten, den Schüler in der Schule abzuholen.

3. Entscheiden sich Erziehungsberechtigte in der jeweiligen Situation für eine andere Regelung, entfällt die Aufsichtspflicht der Schule.

4. Sollte niemand erreichbar sein, bleibt der Schüler bis zum Unterrichtsschluss in der Schule. In schwerwiegenden Fällen bzw. bei Unfällen wird ein Arzt benachrichtigt oder ein Krankenwagen angefordert.

Kann der Schüler auch am folgenden Tag nicht am Unterricht teilnehmen, muss die Schule unverzüglich darüber unterrichtet werden. Spätestens bei Rückkehr in die Schule ist dem Klassenlehrer immer eine schriftliche Entschuldigung vorzulegen.

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Termine

Keine Termine
Free business joomla templates